h1.jpg, 11kB

Über uns

Arbeitshinweise für Arbeiten im Kabelleitungstiefbau

Herausgegeben von der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e. V., Berlin, Überarbeitung 2016, 32 Seiten, 11 Abbildungen, 6 Anhänge

Stückpreis (für Nichtmitglieder) 19,00 € zzgl. MwSt. + Versand,
Stückpreis (für Mitglieder) 13,00 € zzgl. MwSt. + Versand

 

... Diese "Arbeitshinweise für die Ausführung von Arbeiten im Kabelleitungstiefbau", die bereits seit 2001 auf dem Markt sind und nicht nur bei Leitungstiefbauunternehmen, sondern auch bei Energieversorgern und Straßenbaulastträgern Anklang findet, wurde hinsichtlich neuer aber auch überarbeiteter Normen den Bedingungen der aktuellen Normsprechung Ende 2015 angepasst.

Die Ausführung von Arbeiten im Kabelleitungstiefbau erfolgt zumeist im Bereich öffentlicher Verkehrsflächen. Damit ist es erforderlich, sowohl den vielfältigen Anforderungen der auftraggebenden Versorgungsunternehmen im Hinblick auf die zu verlegenden Kabelarten als auch den Belangen der Straßenbaulastträger zu entsprechen. Letztere haben ein großes Interesse daran, dass die Substanz ihrer Verkehrswege auf Dauer keine Schädigungen erfährt, die später kostenintensive Erhaltungsarbeiten nach sich ziehen.

Um all diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ist es dringend geboten, nur fachlich versierte Firmen mit diesen Arbeiten zu betrauen. Neben der dafür notwendigen Geräteausstattung und guten organisatorischen Rahmenbedingungen, kommt der fachlichen Ausbildung des bei den auszuführenden Arbeiten eingesetzten Baustellenpersonals eine große Bedeutung zu.

Die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau, die entsprechend qualifizierten Firman das RAL-Gütezeichen 962 "Kabelleitungstiefbau" verleihen kann, hat zur Personalschulung und für den Baustellenbetrieb von ihrem Güteausschuss praxisorientierte und knappe gefasste "Arbeitshinweise für die Ausführung von Arbeiten im Kabelleitungstiefbau" erstellt, die die gesamte Palette der dabei anfallenden Tätigkeiten abdeckt.

Beginnend mit baubetrieblichen Hinweisen und der Benennung der für die Bauvertragserfüllung maßgebenden Technischen Regelwerken, werden das Einrichten und der Betrieb der Baustelle, der Aufbruch von Verkehrsflächen sowie der Aushub der Baugrube, die Herstellung des Grabens und der Grabensohle ebenso behandelt wie auch grabenlose Verlegeverfahren.

Besondere Schwerpunkte bilden die Kabelverlegung und das Verlegen von Schutzrohren. Weiterhin werden die Arbeiten zum Verfüllen und Verdichten von Böden im Leitungsgraben un im Bereich von Schächten, das Nachschneiden der Grabenränder sowie das Verdichten ungebundener Tragschichten beschrieben, gleichermaßen die Arbeiten zur Wiederherstellung des Verkehrsflächenoberbaus.

Die für die Auftraggeber und Straßenbaulastträger bedeutsame Eigenüberwachung der Bauarbeiten durch die ausführende Baufirma wird unterstützt duch verschiedene Dokumentationsformblätter im Anhang, mit denen es möglich ist, die einzelnen Bauphasen und Arbeitsschritte auch noch zu einem späteren Zeitpunkt nachzuvollziehen.

Bestellungen im Auftrag der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e. V. über:
GLT Service und Zertifizierung GmbH
Kurfürstenstraße 129
10785 Berlin

Tel. 030 21286-274
Fax 030 21286-169

Mail: service@leitungstiefbau.de

Hier gehts zum Bestellformular (pdf)