h1.jpg, 11kB

Home

Förderpreis-Gewinner 2018: Pascal Hasselder

v.l.n.r.: Frau Hake, Herr Kersten, Herr Hasselder, Herr Dr. Lehmann

Förder- und Anerkennungspreis an Nachwuchs vergeben

Nachwuchs ist auch im Leitungstiefbau gefragt. Als Beitrag für den Fachkräftenachwuchs lobt die Gütegemeinschaft jährlich einen Förderpreis für herausragende Bachelor- oder Diplomarbeiten aus, die die Branche voranbringen.


Pascal Hasselder beschäftigte sich in seiner Bachelorarbeit mit den thermischen Eigenschaften von Bettungssubstraten für erdverlegte Energiekabel. Seine Arbeit übertraf bei Weitem das Maß einer Bachelorarbeit, so Dr. Sven Lehmann in seiner Laudatio. In der Arbeit untersuchte der junge Mann, welche vor Ort zu findenden Sand-, Löss- und Quarzgemische Wärme besonders gut leiten. Die Nutzung heimischer Rohstoffe und der pragmatische Ansatz seiner Arbeit sind Kriterien für die Auszeichnung mit dem Förderpreis. Pascal Hasselder hat das Thema begeistert aufgegriffen und ist dankbar für die Auszeichnung.


Michael Kersten wurde für seine Arbeit mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet. Er untersuchte im Rahmen seines dualen Studiums an der Berufsakademie Glauchau das Potenzial für erdverlegte Höchstspannung als neues Geschäftsfeld für ein mittelständisches Unternehmen, in dem Michael Kersten heute auch arbeitet. Ihn fasziniert besonders die Herausforderung des Faches Leitungstiefbau und die praktische Arbeit.

Herzlichen Glückwunsch nochmals an beide Herren!