h1.jpg, 11kB

Home

News

09.10.2018 Seminare im Kabelleitungstiefbau

Unser Seminar-Angebot für Sie in der Winter/Frühjahr-Saison 2019: Neben den alt bewährten Themen wie Kabellege- und ziehtechniken, Verkehrssicherung, Normung im Leitungstiefbau und im Oberflächenschluss, die aktualisiert und erweitert wurden, haben wir auch das seit zwei Jahren angebotene Seminar zum Thema „Eigenüberwachung“ wieder aufgerufen.

Dieses Jahr auch wieder im Fokus: das Thema „Abfall - Boden - Altlasten“, wofür wir den Referenten Prof. Dr. Frank Bär von der „Agentur für Bodenaushub GmbH“ Zwickau für ein ganztägiges Seminar gewinnen konnten. Herr Prof. Bär wird innerhalb dieses Themas u.a. zu Gesetzen, Querverbindungen und Alternativen im Februar in Essen referieren. 

Neu hinzugekommen zu Kabellege- und ziehtechniken ist das Thema Breitband. Bereits im November 2018 in Frankfurt am Main als auch im Januar in Dortmund wird unser Gutachter Dipl.-Ing. Dieter Schaffaff zu LWL-Legetechniken (Schutzrohrbau, Pipetechnik, Einblastechnik) referieren. Einen weiteren Bereich dieses Themas hat der Referent der DIAMOND GmbH, Herrn Dipl.-Ing Björn Weigl im November in Frankfurt abgedeckt. Er hat zu Grundlagen der Lichtwellenleit-Techniken referiert.

Unsere Mitgliedsfirmen informierten wir bereits über ein neues BGH Urteil zu „Ersatz entgangener Netznutzungsentgelte bei der Beschädigung von Stromkabeln“. Die Entscheidung, dass ein Netzbetreiber den Ersatz des Gewinns verlangen kann, der ihm wegen der Beschädigung seines Stromkabels entgeht, wird in der Praxis bereits umgesetzt.

Wie zutreffend sind die Leitungsauskünfte und wie schnell repariert das Versorgungsunternehmen - hier werden für die Leitungsbauer viele Fragen aufgeworfen und in dem Seminar im Februar in Berlin von einem Dozenten der VHV beantwortet.

Seminar-Broschüre (pdf)

Details und Anmeldung auf unserer Website